Tuina Massage – von Rika Bretschneider

Als ich meine erste Tuina Behandlung in China bekommen habe, fühlte es sich an wie ein Tor in eine neue Welt. Mich hatte nicht nur diese ganzheitliche und präzise Herangehensweise erstaunt, sondern auch das neue Körpergefühl, das über Stunden und Tage erhalten blieb. Nach mehreren aufeinander folgenden Behandlungen fühlte ich auch die Prozesse, die in meinem Körper abliefen. Es war mehr als nur ein Verschwinden von Beschwerden. Mein Körper bekam die Unterstützung, die er brauchte, um sich selbst wieder in eine gesunde Balance zu bringen.

Mich faszinierte nicht nur dieses exotische Land mit einer großen Kulturgeschichte, in dem ich über ein Jahr lang lebte. Ich begriff, dass dieses eigenständige System, die Östliche Denkweise sich nicht nur in der Chinesischen Medizin sondern auch im Alltag der Menschen widerspiegelte.

So ist die persönliche Gesundheitsprävention in China selbstverständlich. Das Qigong und Tai Ji Quan wird morgens in den Parks und in Arbeitspausen praktiziert, um Körperenergien zu harmonisieren und zu stärken. Denn auch dieses Training gehört neben Tuina, der Akupunktur, der Kräuterheilkunde und der Ernährungslehre zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die sich über 2000 Jahre entwickelt hat.

Neben den Prinzipien von Yin und Yang sowie die Harmonisierung der fünf Elemente ist die Meridian Arbeit und die Akupressur wichtiger Bestandteil der Tuina Massage. Dieses System entspricht dem der Akupunktur. Akupressurpunkte dienen sowohl zur Diagnostik als auch zur Therapie, die individuell angepasst wird. So ist es möglich, noch während der Behandlung Prozesse im Körper zu erspüren und spontan auf sie einzugehen. Ich bin immer wieder verblüfft, wieviele Informationen ich allein über das Ertasten erhalten kann. Oft wird mir gesagt, dass der Energiefluss deutlich spürbar wird, nachdem Blockaden gelöst wurden. Und es ist wie eine Entdeckung, wenn auch die Strömungsrichtung wahrgenommen und der Körper als Gesamtsystem empfunden wird.

Egal, ob Sie nun Tuina als Therapie oder einfach zur Steigerung des Wohlbefindens für sich entdecken wollen – es lohnt sich auf jeden Fall!

Rika Bretschneider, Tuina Masseurin

2 Replies to “Tuina Massage – von Rika Bretschneider”

  1. Hallo,

    Ich habe auch demnächst eine China-Reise geplant, und möchte mir dort massieren lassen. Die hier erwähnte Tuina Therapie hört sich sehr interessant an!

    Danke für den Beitrag.

    MfG,
    Melanie

    1. marketing gutshaus-stellshagen sagt: Antworten

      Liebe Melanie,
      schön, dass dir der Beitrag gefallen hat. Lass uns wissen, wie die Tuina Therapie in China war und probier es doch dann auch einmal bei uns aus!
      Herzliche Grüße aus Stellshagen

Schreibe einen Kommentar