Wenn Sie mich fragen, weshalb man eine Augen-Session buchen sollte, dann kann ich nur sagen: weil es sich lohnt. Vor allem wenn die Augen oder das Sehen momentan Themen für sie sind. Es lohnt sich, weil ich nicht nur Entspannungsübungen zeige, sondern vielmehr zusammen mit Ihnen versuche die Hintergründe der Beschwerden zu ergründen. Denn meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass die Augen mit ihren Symptomen, wie schlechtere Sicht, Müdigkeit, Brennen oder Tränen erstmals auf sich aufmerksam machen möchten. Sie möchten im wahrsten Sinne des Wortes gesehen und verstanden werden. Wenn dies geschieht, wenn es mir möglich ist, die Augen zu kontaktieren, dann werden sie mich auch wissen lassen, was sie zu ihrer Genesung brauchen. Und dies ist ein spannender Prozess, für den Betroffenen und auch für mich. Oftmals kommen überraschende Antworten und Einsichten, wie z.B. wir brauchen täglich Erholung durch kurze Spaziergänge, oder durch regelmäßige Bildschirmpausen, festgelegte TV-Zeiten, Stressauslöser reduzieren, oder auch Veränderungen im privaten oder beruflichen Leben, welche schon lange anstehen endlich mal anzugehen, usw. Diese Antworten kommen unmittelbar von den Augen der betroffenen Person und werden ergänzt durch einfache Übungsanweisungen meinerseits.

Dann gibt es Menschen, die überhaupt keine Augenprobleme, aber Schwierigkeiten mit Augenkontakt haben. Sie fühlen sich z.B. nach einem Tag ständigen Augenkontakts mit ihren Kunden energielos und kaputt. Denen zeige ich wie durch räumliches Sehen ihr Blick weicher und entspannter werden kann und sie trotzdem weiterhin im Augenkontakt bleiben können.

Oder es kommen auch vielfach Menschen mit Augenerkrankungen wie Grüner oder Grauer Star, trockenen Augen oder Makuladegeneration zu mir und möchten mit Augenakupunktur behandelt werden. Denen kann ich dann mit meinen Behandlungen helfen, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen, die Anzahl der Augentropfen zu reduzieren und vor allem Ihnen auch zeigen, was da in ihrem Auge überhaupt geschieht. Vielfach fühlen sie sich von ihrem behandelten Augenarzt nicht ausreichend informiert. Aber sobald sie verstehen, welche Teile der Augen betroffen sind, fühlen sie sich der Krankheit nicht mehr so hilflos ausgeliefert. Mit diesem Verständnis wirken die Behandlungen und die Übungen viel besser. All dies wird ergänzt durch Gaben von Naturheilmitteln und wenn nötig auch durch Infusionen und Injektionen.

Sie sehen, so eine Augenbehandlung kann ganz schön vielseitig sein und orientiert sich immer an den individuellen Bedürfnissen des betroffenen Menschen.

Georg Buchheit, Heilpraktiker & Sehtrainer, der seine eigene Fehlsichtigkeit vor über 30 Jahren selbst korrigierte

Aktuelle Seminare mit Georg Buchheit finden Sie hier: