Liebe Gäste,

haben Sie sich auch manchmal gefragt in den letzten Monaten: In welch spannender, manchmal auch aufreibender Zeit leben wir eigentlich? Für viele gilt gerade, dass alt Bewährtes nicht mehr funktioniert und ein Innehalten nötig wird  oder bereits neue Lebensumstände – auf welcher Ebene auch immer – jede Menge Flexibilität, einen weiten Horizont  und ein großes Herz erfordern.

Mit unserem nun vorliegenden Programm an Seminaren, Pauschalen, Tao-Gesundheitsurlaub, Behandlungen im Tao und Einzelbehandlungen im Ayurveda möchten wir Ihnen ein Instrumentarium an die Hand geben, das Sie inspirieren und  unterstützen kann,…, Veränderungen leichter zu vollziehen, ermüdende Routine und Stagnation zu überwinden sowie dem Stress Adé zu sagen – und natürlich etwas für Ihre Gesundheit zu tun!

Das Alles ist eingebettet in einen erholsamen Urlaub in den Gutshäusern Stellshagen und Parin im Klützer Winkel liegend, nahe Boltenhagen an der Ostsee unter dem großen Himmel Mecklenburgs. Hier ist der richtige Ort, um Neues kennenzulernen und Vertrautes zu verstehen.

Lassen Sie uns gemeinsam dieser spannenden Zeit begegnen!

Von Herzen

Das Tao Team in Stellshagen im Bio- und Gesundheitshotel

Im Moment findet bei uns ein Seminar zur Veredelung von Obstbäumen mit Beate und Michael Heißenberg statt. Die Teilnehmer lernen dabei nicht nur viel Wissenswertes über alte Obstsorten, sondern vor allem die Kunst der Veredelung. Für alle, die nicht dabei sein konnten, hier eine kurze Zusammenfassung:

Zur Vorbereitung Handschuhe anziehen, damit die Schnittstelle nicht mit Keimen kontaminiert wird. Außerdem den Daumen der Hand, mit der wir das Messer führen, zur eigenen Sicherheit mit Pflasterband umwickeln.

  1. Am besten ein Messer mit gerader Klinge verwenden, damit man einen geraden Schnitt hinbekommt.
  2. Mit der Gartenschere die Mutterpflanze (die sogenannte Unterlage) glatt, möglichst weit weg vom nächsten Auge durchschneiden und darauf achten, dass die Rinde nicht am Schnitt einreißt. Die Schnittfläche muss sauber bleiben und darf nicht ausfransen, um mögliche Faulstellen auszuschließen.
  3. Die Unterlage einkerben, möglichst mittig, mit einem Schnitt.
  4. Beim Edelreisig das untere Auge wegschneiden. Die Augen müssen beim Veredeln nach oben zeigen.
  5. Den Spitzpropfen unterhalb des Auges beidseitig zum Keil spitz zuschneiden.
  6. Den Spitzpropfen in die Unterlage einführen.
  7. Beim Zusammensetzen achtet man darauf, dass die Rinden bündig (plan) aneinander abschließen. Wenn das Edelreisig und die Unterlage unterschiedlich dick sind, müssen die Rinden an einer Seite richtig bündig sein. Dort wird der Baumsaft übertragen. Der Rest wird mit Wachs eingestrichen.
  8. Die Halbmonde des Edelreisigs sichtbar lassen. An der Veredelungsstelle treten die Pflanzensäfte aus und die Wunde verheilt. Durch die Halbmonde bildet sich eine größere Verbindungsstelle, die besser zusammenwachsen kann. Die Rinde wallt von beiden Seiten rüber.
  9. Mit einem Gummiband zusammenbinden und stramm ziehen.

Obstbäume Veredeln 2

  1. Mit Wachs einstreichen.
  2. Die veredelten Bäume brauchen etwa 14 Tage länger um zu blühen. (Keine Panik)

Mein Leben war aus der Bahn geraten, Trennung, plötzlich alleinerziehende Mutter von sechs Kindern, meine Identität als Mutter innerhalb einer „heilen“ Familie gab es nicht mehr- alles löste sich plötzlich auf und es stellte sich mir die Frage nach dem Wohin, nach meiner Lebensaufgabe, vielmehr noch die Frage nach dem: Wer bin ich denn eigentlich?

Ein Freund empfahl mir eine Astrologie-Beratung zu buchen. Neugierig war ich schon, was da wohl „rauskommen“ sollte, aber das, was dann da passierte, übertraf alle meine Erwartungen. Die Astrologin blätterte in mir wie in einem offenen Buch. Mein Leben lag plötzlich vor mir in einer Klarheit, die mir so manche Situation deutlich machte – auch warum genau dieses und jenes folgerichtig zu einer bestimmten Zeit so geschehen musste. Auch unangenehme Situationen bekamen im Rückblick ihren Sinn. Aus der Grafik meines Geburtsbildes erklärte mir die Astrologin meine inneren Themen, meine Handlungsweisen und meine Gefühle. „Sie laufen wie ein Uhrwerk“, sagte sie. „Schauen Sie, folgende Themen warten noch auf Sie, dies könnte ein möglicher Weg sein, hier gibt es noch etwas ganz neu zu entwickeln.“ Plötzlich hatte ich wieder ein Ziel vor Augen, wusste welche Themen zur Bearbeitung anstanden und welche Richtung ich einschlagen konnte.

Ich war so fasziniert von der Weisheit dieser Arbeit, dass ich mich entschloss, selber in dieses unglaublich tiefe und weite Gebiet der Astrologie einzusteigen. Verschiedenste Ausbildungen auf diesem Gebiet gaben mir immer neue Sichtweisen und ein tiefes Verständnis dessen, wie das universelle Geschehen am Kosmos in uns seine Prägung findet. Wieviel weise Ratschläge uns unser Horoskop geben kann im Hinblick auf unseren Lebensweg, unser Lebensziel, unsere Ressourcen oder auch festhaltende Muster, die es noch zu entwickeln gibt.

von Edda Weisheit, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Astrologische Beratung

Für mich ist es jedes Mal eine große Freude, unsere ayurvedischen Kurteilnehmer zu
begleiten und zu erleben, wie Tag für Tag ihre allgemeine Vitalität und das Leuchten
in ihren Augen zunimmt. Außerdem sind die Kur-Gruppen eine schöne Gelegenheit
für Begegnung mit Gleichgesinnten, am Esstisch wird viel gelacht – und alle genießen
das leckere ayurvedische Essen, das speziell für unsere Kuren gekocht wird.
Was diese Zeit in meinen Augen so besonders macht ist die Kombination aus
tiefwirkenden Behandlungen, leicht bekömmlicher Ernährung, Yoga, Klängen,
Einblick in die ayurvedische Weisheit, Austausch in der Gruppe und Zeiten des
individuellen Rückzugs. So kann jeder in kurzer Zeit wieder zu seinem
Gleichgewicht finden und wertvolle Impulse für das tägliche Leben mit nach Hause
nehmen.
Julia Beutelschieß, Leitung Ayurveda

mit Anita Harris

Bewegung ist Leben und alles Leben bewegt sich. Tatsächlich spielt sich das Leben in Bewegung ab, in dynamischen Beziehungen zu anderen und unserer Umwelt.

Auch in unserem Körper ist alles in Bewegung: Das Herz schlägt, der Atem hebt und senkt Brust und Bauch, das Blut strömt durch unsere Adern, die Zellen pulsieren und während viele verschiedene Lebensrhythmen durch den Körper tanzen, pulsiert unter all dem eine alles durchdringende, geheimnisvolle Quelle des Lebens.
Diese Quelle kann uns die Orientierung, die solide Basis geben, um unsere Ruhe und Ausgeglichenheit wiederzufinden und unsere Vitalität zurückzuerlangen. Wenn wir versuchen, uns der schnelllebigen Gesellschaft der heutigen Zeit anzupassen, tun wir oft viel mehr als wir können.  All das stört unsere natürlichen Rhythmen und schafft ein körperliches und seelisches Ungleichgewicht. Den Körper zu sehen, zu spüren und auf ihn zu hören, bringt Harmonie. Wir werden unsere Grenzen neu erspüren und die Weiträumigkeit des Körpers wahrnehmen. Ausgehend von diesem Hinein lauschen in uns selbst, wird es möglich, Expansion zu erleben und innere Ressourcen zu entdecken.

Aktuelle Termine von Anita Harris finden Sie hier: